Veranstaltungen

Veranstaltungen

Begleiten Sie uns auf interessante Wanderungen und Naturentdeckungen oder buchen Sie praktische Kurse.

Pflegemaßnahmen

Pflegemaßnahmen

Der LPV Würzburg führt jedes Jahr im Landkreis Würzburg und weiteren Gemarkungen Pflegemaßnahmen durch.

Mitglied werden

Unterstützen Sie uns!

Investieren Sie in die heimische Kulturlandschaft …

Feldhamsterschutz

Feldhamsterschutz

Mainpostartikel vom 25.6.21: Feldhamsterschutz im Landkreis Würzburg. Hamsterinseln zur Stärkung der Feldhamsterpopulation …

Mitmachen

Mitmachen

Naturbegeisterte, freiwillige Helfer und Studierende vor …

Projekt Steinriegel

Verborgene Naturschätze des Taubertals

Mitgliederversammlung des LPV Würzburg mit Neuwahlen und Ehrungen anlässlich des 25-jährigen Verbandsjubiläums

Am 6. Mai 2024 fand im Landratsamt Würzburg die alljährliche Mitgliederversammlung des Landschaftspflegeverbandes Würzburg e.V. (LPV) statt. Einen großen Teil der Versammlung entfällt auf den Tätigkeitsbericht über durchgeführte Projekte und Maßnahmen des Vorjahres. In diesem Jahr fanden turnusmäßig Neuwahlen statt für das Vorstandsgremium sowie für die Kassenprüfer des Vereins.

Das Vorstandsgremium besteht aus 9 Personen, die laut Satzung drittelparitätisch zu besetzen sind mit Vertretern aus Politik/ Kommunen, Landwirtschaft und Naturschutz.
Das neue Vorstandsgremium, das für 5 Jahre gewählt ist, besteht aus diesen Mitgliedern:

Vorsitz
Vorsitzender Thomas Eberth
Stellvertreter 1. Vorsitzender Michael Stolzenberger (BBV)
Stellvertreter 2. Vorsitzender Marc Sitkewitz (LBV)

Vertreter der Kommunen
Bürgermeister Waldemar Brohm (Margetshöchheim)
Kreisrat Hans Fiederling

Vertreter der Landwirtschaft
Werner Kuhn
Jochen Deppisch

Vertreter der Naturschutzverbände
Hubert Marquart (LBV)
Ulrike Kämmerer (BJV)

Als neue Kassenprüfer wurden Martin Neuner und Roland Sauer gewählt.

Mit einem besonderen Dank verabschiedete Landrat Thomas Eberth die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Martin Neuner (Vertreter Naturschutzverbände), Burkard Sohn (Vertreter Landwirtschaft) sowie die langjährigen Kassenprüfer Josef Lurz und Wolfgang Klopsch.

///

Nicht nur die Neuwahlen machen die Mitgliederversammlung 2024 außergewöhnlich, sondern auch das 25-jährige Verbandsjubiläum, das auf der Versammlung ebenfalls gewürdigt wurde.

Im Jubiläumsjahr 2024 feiert der LPV Würzburg am 30. Juni von 14-18 Uhr im Tierpark Sommerhausen ein buntes Fest anlässlich 25 Jahre. Kommen Sie vorbei!

Mitglieder und Gäste erinnerten sich an 25 Jahre Verband zurück, verbunden mit zahlreichen Projekten, harter Arbeit und gemeinsamen Erfolge im und für den Landkreis Würzburg. Herrn Hubert Marquart, langjähriger Geschäftsführer von Beginn an sowie weiterhin Ideengeber und Vorstand des Landschaftspflegeverbandes Würzburg e.V., gebührt in besonderem Maß Dank und Anerkennung.

155 Mitglieder zählt der Verband 2024. Seit Vereinsgründung 1999 stehen 22 Privatpersonen, sechs gemeinnützigen Organisationen und 24 Landkreisgemeinden treu an der Seite ihres Verbands. Ein herzliches Dankeschön an alle Gründungsmitglieder, ohne die der Verband heute gar nicht bestehen könnte. Landrat Thomas Eberth und Geschäftsführerin Simone Heim übergaben den Jubilaren feierlich Urkunden für die Mitgliedschaft im Verein und überreichten Arbeitshandschuhe. Damit ist das gemeinsame Anpacken in den nächsten Jahren für eine lebenswerte Landschaft im Landkreis Würzburg gesichert!

Nach dem offiziellen Teil klang der Abend bei einer gemeinsamen Brotzeit und einem Gläschen Sekt mit gemeinsamen Erinnerungen aus.

 

 

Die Fotos stammen von Almut Kellermann - vielen Dank!

Hier geht's zum Newsarchiv …

 

 



















Informationsveranstaltung zu Ergebnissen des Projekts „Konzept zur dauerhaften Steinriegel- und Heckenpflege im Taubertal“

Um eine Grundlage für eine dauerhafte und nachhaltige Pflege der Steinriegel-Hecken zu schaffen, wurde das Projekt "Konzept zur dauerhaften Steinriegel- und Heckenpflege im Taubertal" ins Leben gerufen. Die Deutsche Landschaften GmbH als Projektpartner erfasste u. a. mit Luftbildern die linearen Steinriegel-Heckenstrukturen und erstellte einen Bewertungsbogen zum aktuellen Zustand der einzelnen Steinriegel-Heckenbereiche. Mithilfe dieser Fakten konnte ein passendes Pflegekonzept erarbeitet werden.

Am 21. März 2024 fand in Röttingen ein Öffentlichkeitstermin für alle Bürger der im Steinriegelprojekt anliegenden Gemeinden statt. Der Einladung des Landschaftspflegeverbandes in die "Alte Schule" nach Röttingen folgten Gemeindevertreter, Privatpersonen, darunter (Pflege)Landwirte sowie Mitarbeiter der höheren und unteren Naturschutzbehörde Würzburg. Mittels einer umfangreichen Präsentation stellte Hubert Marquart der Deutsche Landschaften GmbH die wichtigen Schritte und Ergebnisse zur Erarbeitung des Konzeptes für dauerhafte Pflege der Steinriegel und Hecken vor. Die Gelegenheit für Fragen an die Behördenvertreter und zum Austausch zwischen den Beteiligten wurde intensiv genutzt.

Anschließend konnten zusammen mit Landrat Thomas Eberth alle Interessierten im Gelände im Affental in den Gemarkungen Aufstetten / Bieberehren die Erstpflege von Grundstücken begutachten, die der LPV Würzburg im zurückliegenden Winter durchgeführt hatte. Dabei wurden u. a. mehrere völlig verbuschte Steinriegel von Gehölzen freigestellt. Frisch gepflegte Flächen sehen direkt im Anschluss an Entbuschungen zwar oft gewöhnungsbedürftig aus, tragen zukünftig aber bei zu einem optimalen Zustand eines Mosaiks aus unterschiedlich bewachsenen Steinriegeln und wirken damit sehr positiv auf die Lebensräume von spezialisierten Arten. Unter den Teilnehmenden waren ortsansässige Beweider, die Interesse an einer Beweidung der freigestellten Flächen signalisierten, was sehr relevant für eine nachhaltige weitere Pflege ist. Ähnliches gilt für die Verwendung des durch die Pflege anfallenden Materials, z. B. für eine energetische Nutzung, an der v. a. Kommunen Interesse zeigen. Dies alles wurde anschaulich vermittelt und weitere Fragen insbesondere zur praktischen Durchführung und zur Veränderung des Kleinklimas der freigestellten Steinriegel diskutiert. Für alle Beteiligten war es eine gelungene Veranstaltung.

Ein eigens erstellter Flyer zu Steinriegeln als "Verborgene Schätze des Taubertals" wurde zur Mitnahme bereitgestellt und soll die Bevölkerung und auch Landwirte / Grundeigentümer über den besonderen Lebensraum und die vorkommende Flora und Fauna informieren sowie Kontaktaufnahmen von regionalen Akteuren zum LPV fördern. Der Flyer liegt nun auch in den Gemeinden des Projektgebiets aus und ist ebenso hier als PdF-Datei abrufbar.

Gefördert über den Bayerischen Naturschutzfonds aus Zweckerträgen der GlücksSpirale

Die Fotos stammen von J. Walther - vielen Dank!

 

Hier geht's zum Newsarchiv …



















 

 

Veranstaltungen

Begleiten Sie uns auf interessante Wanderungen und Naturentdeckungen oder buchen Sie praktische Kurse wie z.B. im Juli unseren "Sensenkurs - Mähen und Dengeln für den Hausgebrauch".

Lesen Sie hier mehr ...

Artenschutz

Aus der Natur- und Landschaftspflege entwickelte sich ein spezieller Schutz von ökologischen Nischen.

Lesen Sie hier mehr ...

Lebensräume

Hier stellen wir ihnen unterschiedliche Lebensräume und unsere Biotop-Pflege in der Region Würzburg vor.

Lesen Sie hier mehr ...

Beweidung

Im Naturschutz gilt die Beweidung auch heute noch als wichtigste Nutzungs- und zugleich Pflegeform.

Lesen Sie hier mehr ...

Streuobst

Durch Rekultivierung von brachen Obstbaumflächen und Neupflanzungen, erhalten und erneuern wir den »Lebensraum Streuobstwiese« .

Lesen Sie hier mehr ...

Biodiversität

Der Begriff Biodiversität bedeutet übersetzt „die Vielfalt des Lebens“ – der Lebensräume, der Pflanzen und der Tiere.

Lesen Sie hier mehr ...
Copyright 2024 Landschaftspflegeverband Würzburg e.V.